Phila-Handbuch Indische Eisenbahnstempel

Die Britisch - Indischen Eisenbahnstempel

British India Railway Cancellations - Central Provinces



Alle nachfolgenden Stempel wurden im Gebiet Central Provinces eingesetzt. Die Central Provinces wurden 1866 - 1867 gebildet. Der früheste Eisenbahnstempel wurde 1867 eingesetzt. In den folgenden vier Jahren zeigten diese Stempel ein teilweise ungewöhnliches Aussehen.

Typ 14 ( = 113 )

typ 14 Beschreibung Quadrat, 24 mm Kantenlänge umschreibt ein Quadrat mit 16 mm Kantenlänge wie in der nebenstehenden Abbildung, in Uhrzeigerrichtung stehen “No 2” für das Set und “C P” für Central Provinces, “S” steht für “Sorting” (Sortierung)
Verwendungsorte nach Col. Lean Stempel des Bahnhofspostamtes in Jubbulpore, das kann jedoch nicht sein, da Jubbulpore erst ab 1869 an das Eisenbahnnetz angeschlossen war. Der früheste Stempel datiert 13. Oktober 1867 (Sammlung Renouf).
Verwendungsart Sortierstempel
Verwendungszeit 1867 (?) bis 1870
Besonderheit zwei Buchstabensorten mit Serifen, einmal 3 mm hohe Buchstaben für die Sets 1 und 2 sowie 4 mm hohe Buchstaben für die Sets 3 und 4. Der Autor hat in seiner Sammlung einen Stempel mit 3 mm hohen Buchstaben für das Set 6 !
Bemerkung

Typ 15 ( = 114 )

typ 15 Beschreibung Negativ-Kreisstempel, Durchmesser des äußeren Kreises 17 mm, Inschrift in der Mitte ein “I” (4 mm hoch), darum “NSRT” (= Nagpur Sorting Railway Travelling ?), “4th Set”
Verwendungsorte Oomrawuttee (nach Futtyghur);
Verwendungsart ?
Verwendungszeit Mai 1869
Besonderheit es gibt nur einen Beleg in der Sammlung Renouf
Bemerkung

Typ 16 ( = 115 )

typ 16 Beschreibung Ovalstempel mit 30 mm und 23 mm langen Halbachsen, Inschrift “RAILWAY SORTING”, die Buchstaben haben Serifen
Verwendungsorte Eisenbahn zwischen Bombay und Nagpur
Verwendungsart Sortier- und Entwertungsstempel
Verwendungszeit von 1868 bis 1870
Besonderheit
Bemerkung “Division” scheint hier für “Section” zu stehen, bisher wurden die Nummern 1 bis 4 gesehen

Typ 16.1 ( = 115a )

typ 161 Beschreibung wie Typ 16, jedoch Inschrift “BERAR” statt “DIVISION”
Verwendungsorte Oomrawuttee (Briefe nach Cawnpore und Mowranipore)
Verwendungsart wahrscheinlich Entwertungsstempel
Verwendungszeit 1870 bis 1872
Besonderheit
Bemerkung

Typ 16.2 (bisher keine Mitteilung des Stempels)

typ 162 Beschreibung wie Typ 16, jedoch Inschrift “Railway Sorting Office“;
Verwendungsorte ???
Verwendungsart wahrscheinlich Sortierstempell
Verwendungszeit 04. August 1872
Besonderheit bisher nur ein Exemplar bekannt
Bemerkung

Typ 17 ( = 116 )

typ 17 Beschreibung Schildform (siehe Abbildung), Inschrift “RAILWAY SORTING”, in der mittleren waagerechten Zeile Ortsname “NAGPORE”;
Verwendungsorte Nagpore
Verwendungsart Sortierstempel
Verwendungszeit 1870 bis 1872
Besonderheit
Bemerkung die große “1” gibt das Set an (die Nummern 1 bis 3 sind gesehen worden)

Typ 17.1 ( = 116a )

typ 171 Beschreibung wie Typ 17, an Stelle von “NAGPORE” steht “BERAR”;
Verwendungsorte Berar
Verwendungsart Sortierstempel
Verwendungszeit 1870 bis 1872
Besonderheit wie Typ 16.1 ist dieser Stempeltyp nur auf Briefen von Oomrawuttee nach Mowranipore verwendet worden
Bemerkung

Typ 18 ( = 117 )

typ 18 Beschreibung Einkreisstempel, Inschrift “FRONTIER.T.P.O.No1.C.P.” (Frontier = Grenze (Übergänge von dem einen in das andere Gebiet - z.B. von den Central Provinces nach Bombay - wurden als Grenze bezeichnet, zurückzuführen auf den All India Post Act XVII von 1837, in dem angewiesen wurde, daß benachbarte Provinzen wie ausländische Staaten anzusehen sind)), die Nummer gibt das Set an;
Verwendungsorte
Verwendungsart
Verwendungszeit
Besonderheit es gibt nur einen Beleg - Brief von Oomrawuttee nach Mowraneepore mit einem solchen Transitstempel vom 4. Juni 1870 und einige lose Stücke (nach Renouf)
Bemerkung

Typ 18.1 ( = 117a )

typ 181 Beschreibung Dreieckstempel, Inschrift: 2 (für Set), Datum ohne Jahresangabe, “FRONTIER” (siehe vorheriger Typ), T.P.O., No 3 (?) C.P.;
Verwendungsorte Indore City (Brief nach Mowraneepore)
Verwendungsart
Verwendungszeit 27. Februar 1871
Besonderheit
Bemerkung nur ein Exemplar bekannt (nach Renouf) und in der Veröffentlichung : des India Study Circles unter Typ 36 erwähnt (siehe auch dort), dem Typ 12 ähnlich

Typ 19 ( keine Mitteilung des Stempels )

typ 19 Beschreibung Duplex-Stempel wie der All-India-Typ 9, die Kreise haben einen Durchmesser von 24 mm, Inschrift im linken Kreis “FRONTIER.T.P.O.” (Erläuterung siehe oben) und “C.P.”, die Buchstaben sind ohne Serifen, rechts im Kreis die Nummer des Set
Verwendungsorte
Verwendungsart
Verwendungszeit
Besonderheit es gibt nur einen Brief nach London vom 19. April ?, der Zustellstempel gibt das Jahr 1874 an
Bemerkung


pfeil    zurück zur ersten Seite              pfeil    Stempel Typ 20 bis 28