Phila-Handbuch Indische Eisenbahnstempel

Die Britisch - Indischen Eisenbahnstempel

British India Railway Cancellations - Dreiecksstempel, Ovalstempel und andere Stempel 1870-1873



Typ 36 ( = 117a )

typ 36 Beschreibung Dreieckstempel, Seitenlänge ca. 17 bis 22 mm, Länge der Hypotenuse ca. 24 bis 25 mm, Inschrift verschieden:
TRAVELLING / P.O. N.W.P. No. 2 (auch Nos. 4 und 6 bekannt)
LOCAL T.P.O. / N.W.P. No. 4
TRAVELLING / P.O. BENGAL No. 1
TRAVELLING / P.O. No. 4 RJ BENGAL
FRONTIER / T.P.O. No. 1 C.P. (auch No. 3 bekannt, siehe Typ 18.1)
T.P.O. C No. 5 (in nur einer Zeile)
FRONTIER / T.P.O. N.W.P. No. 2
Verwendungsorte
Verwendungsart
Verwendungszeit Januar 1869 bis Oktober 1872
Besonderheit
Bemerkung es soll in den N.W.P. einen Handstempel mit der Ziffer “6” gegeben haben, der 1869 eingesetzt worden sein soll, vollständige und gut lesbare Stempel sind außerordentlich selten, der Verwendungszweck der Stempel ist nicht eindeutig geklärt

Die nachfolgenden Oval- und Kreisstempel sind bei Renouf als erste quasi-generelle Typen bezeichnet worden. Das resultiert daraus, daß sie in den N.W.P., in Bengal, in den Central Provinces und im Punjub eingesetzt worden sind. Die Hauptverwendungszeit war 1870 bis 1873, einige Exemplare sind auch 1874 und 1875 gefunden worden. Alle Stempel sind als Entwertungs- und Durchgangsstempel beobachtet worden.

Typ 37 ( = 129 ))

typ 37 Beschreibung kleines Oval mit ca. 13 bis 14 mm großen Halbachsen, in vier Felder eingeteilt, Inschrift “F” (= Frontier), 2. Zeile „N.W.P.“, „BEN“ oder „C.P.“, dritte Zeile Datum und in der vierten Zeile eine Ziffer, deren Bedeutung nicht genau geklärt ist, alle Buchstaben haben Serifen
Verwendungsorte
Verwendungsart
Verwendungszeit 1870 und 1871, 1872 in SdA
Besonderheit
Bemerkung da der Stempel relativ klein ist, sind gut lesbare Exemplare selten


Typ 37.1 ( = 129a )

typ 371 Beschreibung Beschreibung : Ovalstempel, etwas größer als Typ 37, 15 x 19 mm bis 17 x 21 mm, Inschriften in den ersten beiden Zeilen F / N.W. P., L / N.W.P., LOCAL / T.P.O. N.W.P., F / BENGAL, L / BENGAL, CHORD / BENGAL, LOOP / BENGAL, F / C.P., L = LOCAL, CHORD / BENGAL und LOOP / BENGAL gibt es nur in Blockschrift, alle anderen Stempel sind sowohl
Verwendungsorte
Verwendungsart
Verwendungszeit ca. 1871 bis 1873
Besonderheit
Bemerkung

Typ 37.1.1 ( keine Mitteilung des Stempels )

typ 3711 Beschreibung Stempelaussehen wie Typ 37.1, jedoch Inschrift in der vierten Zeile mit zwei Nummern, also z.B. “ 3 / 3 ”, bisher wurde in der ersten und zweiten Zeile nur “ LOCAL / T.P.O. BENGAL “ gesehen
Verwendungsorte Linie zwischen Karachi und Kotri
Verwendungsart
Verwendungszeit 1871 / 2
Besonderheit
Bemerkung es kann sein, daß die Nummern für Set und Sektion stehen

Typ 37.2 ( = 129c )

typ 372 Beschreibung wesentlich größeres Oval, mit den Halbachsen 22 x 25 mm, Inschriften wie oben, bisher wurde nur “ LOCAL / T.P.O. N.W.P. “
Verwendungsorte
Verwendungsart
Verwendungszeit 1872
Besonderheit
Bemerkung einige Exemplare sind in blau gesehen worden

Typ 37.3 ( = 129a )

typ 373 Beschreibung Stempel wie Typ 37.1, jedoch nur eine Nummer im untersten Feld, Größe des Stempels zwischen 19 x 21 mm und 20 x 23 mm
Verwendungsorte
Verwendungsart
Verwendungszeit 1873 (in SdA) und 1874
Besonderheit
Bemerkung die Nummer im ersten Feld muß für die Sektion stehen, die Nummern unten für die Sets

Typ 37.4 ( = 129b )

typ 374 Beschreibung Stempel ähnlich den oben beschriebenen, aber ein Kreisstempel, “ F / C.P. “ in Buchstaben mit Serifen (1871/72) und Durchmesser des Kreises 22 mm, “ P / T.O. ( Punjub Travelling Office ) in Buchstaben mit ( Durchmesser des Kreises 22 mm ) und ohne ( Durchmesser des Kreises 18 bis 20 mm ) Serifen
Verwendungsorte
Verwendungsart
Verwendungszeit 1871 bis 1875
Besonderheit
Bemerkung es wurden die Nummern 1 bis 9 beobachtet, deren Bedeutung noch bestimmt werden muß

Typ 37.5 ( = 129c )

typ 375 Beschreibung “fast” Kreisstempel, Durchmesser 23 bis 24 mm, Inschriften “ CHORD “ (mit No. 2) oder “ LOOP “ (mit den Nummern 3 und 10), Buchstaben mit Serifen, komplette Datumsangabe in zwei Zeilen
Verwendungsorte
Verwendungsart
Verwendungszeit 1871
Besonderheit
Bemerkung Nummer 8 wurde erstmals in der SdA nachgewiesen

Typ 37.6 ( = 129c(i) )

typ 376 Beschreibung Ovalstempel, der nur in drei Felder geteilt ist, oben Inschrift “ F.B “ ( Maße des Ovals 19 x 21,5 mm ) bzw. “ B.3 “ ( 20 x 22 mm )
Verwendungsorte
Verwendungsart
Verwendungszeit 1872 bis 1873, auch Monat “JUL” kopfstehend
Besonderheit
Bemerkung “ F.B “ steht für Frontier Bengal, “ B.3 “ könnte für Bengal und die Sektion 3 stehen, ist jedoch nicht endgültig geklärt, gefunden auf Briefen von Mirzapore nach Mowraneepore, Zahlen 1 bis 3 gefunden

Typ 38 ( = 130 )

typ 38 Beschreibung Duplex-Stempel wie Renouf Typ 17a, der linke Einkreisteil ( d = 25 mm ) zeigt in vier Linien die
Verwendungsorte Karachi und Lucknow
Verwendungsart
Verwendungszeit wahrscheinlich 1875
Besonderheit
Bemerkung nur zwei Stempel bekannt : Lucknow (auf einem Briefstück, unglücklicherweise ohne die linke Hälfte des linken Teils des Duplexstempels), als Zahl rechts im linken Teil die “3”, im rechten Teil des Duplexstempels ein “O” und eine “1”; Karachi (kein Exemplar auf Brief bekannt) : weitere Bestimmung schwierig

Typ 38.1 ( = 130 )

typ 381 Beschreibung Stempel wie Typ 38, jedoch “LT” ( für Punjub Travelling ) statt “L”
Verwendungsorte Umballa und Phillour
Verwendungsart
Verwendungszeit 1873 und 1874
Besonderheit
Bemerkung die Ziffern stehen für die Sektion (links) und das Set (rechts)

Typ 39 ( = 21d )

typ 39 Beschreibung Rechteckstempel 22 x 24 mm, Inschrift “T” (mit Serifen) in der ersten Zeile und P.S.O. und einem Buchstaben davor, bisher wurden die Buchstaben B, C, F, G, H, P, R und U nachgewiesen
Verwendungsorte ?
Verwendungsart
Verwendungszeit ?
Besonderheit
Bemerkung P.S.O. steht wahrscheinlich für Parcel Sorting Office (Paket - Sortier - Amt) und die Buchstaben für den jeweiligen Bereich, bisher wurden nur Stempel auf losen Briefmarken (oder mehrere von ihnen zusammen) (4 As., 8 As. und 1 Rp.) gefunden

Typ 40 ( keine Mitteilung des Stempels )

typ 40 Beschreibung Einkreisstempel ( d = 25 mm )
Verwendungsorte Mirzapore City
Verwendungsart Durchgangsstempel
Verwendungszeit 12. August 1870
Besonderheit
Bemerkung nur ein Exemplar bekannt


pfeil    zurück zur ersten Seite              pfeil    Stempel Typ 41